Das Schulgebäude wurde 2017 bis 2018 nach der sogenannten Clusterbauweise errichtet. Das Gebäude ist barrierefrei und bietet auch Kindern unabhängig vom individuellen Wissens- und Entwicklungsstand mit all ihren emotionalen und sozialen Bedürfnissen Unterricht an. Der Cluster hilft den jüngeren Kindern sich in der Größe eines Gebäudes nicht verloren zu fühlen. Die Identifikation mit einem kleineren, eigenen Bereich innerhalb eines Schulgebäudes fällt vielen Kindern leichter. Auch das Gefühl der Zusammengehörigkeit ist durch die überschaubare Größe verstärkt. Die unterschiedliche Beschaffenheit der Räume eines Clusters bietet den SchülerInnen und PädagogInnenteam die Möglichkeit, Orte des Lernens und Austausches zu erproben. Sie erlauben einen Wechsel der pädagogischen Arbeit: das Lernen der ganzen Klasse, über das begleitete Lernen in Gruppen, vom Erarbeiten innerhalb einer Kleingruppe bis hin zur Arbeit alleine und in individuellen Tempo

Scroll to Top